Volvo Cars geht mit ehrgeizigen Zielen ins nächste Jahrzehnt

Volvo Cars geht mit ehrgeizigen Zielen ins nächste Jahrzehnt
11/06/2018

Zürich – Volvo Cars verfolgt ehrgeizige Ziele: Der schwedische Premium-Automobilhersteller hat jetzt seine operativen und finanziellen Pläne bekanntgegeben, mit denen sich das Unternehmen bis zur Mitte des kommenden Jahrzehnts zu einer führenden Kraft in der weltweiten Automobilindustrie entwickeln will. Die Hälfte des weltweiten Absatzes soll demnach künftig auf reine Elektroautos entfallen, ein Drittel aller Fahrzeuge wird autonom unterwegs sein. Jedes zweite Auto wird ausserdem im Rahmen eines Abonnement-Services erworben.

Mit diesen Initiativen will Volvo Cars die Verbindung zu seinen Kunden verändern: Das Ziel ist der Aufbau von insgesamt mehr als fünf Millionen direkten Kundenbeziehungen bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts. Sie dienen als Quelle für wiederkehrende Umsätze und verbessern gleichzeitig vernetzte und andere Dienste.

„Die Erwartungen unserer Kunden verändern sich rasant. Das bedeutet, dass sich auch Volvo Cars rasant verändert. Diese Initiativen helfen Volvo, aus einem reinen Automobilunternehmen einen direkten Kunden-Dienstleister zu machen“, erklärt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars.

Auf der finanziellen Seite erwartet Volvo Cars eine Profitabilität auf dem Niveau anderer Premium-Automobilhersteller. Steigende Absätze und Umsätze in allen drei weltweiten Verkaufsregionen, eine wachsende Fahrzeugpalette und Verkäufe an das neue Segment der autonomen Ride-Hailing-Unternehmen haben hieran entscheidenden Anteil.

Zur positiven finanziellen Entwicklung tragen auch Synergieeffekte durch Partnerunternehmen bei. Volvo Cars rechnet mit niedrigeren Einkaufs- und Beschaffungskosten, sinkenden Entwicklungskosten und Skaleneffekten durch Polestar, der elektrifizierten Hochleistungs-Marke des Unternehmens, sowie durch Lynk & Co. An der neuen weltweiten Automobilmarke hält Volvo Cars einen Anteil von 30 Prozent.

„Diese Massnahmen ebnen Volvo Cars den Weg für anhaltendes schnelles Wachstum bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts. Das Unternehmen hat sich seit 2010 zu einem weltweiten Premium-Automobilunternehmen entwickelt. Jetzt ist es Zeit, diese Veränderungen in eine nachhaltige Profitabilität auf dem Niveau anderer Premium-Marken umzuwandeln“, so Samuelsson.

Volvo verzeichnete 2017 einen Rekordabsatz und -gewinn: Das Betriebsergebnis des schwedischen Premium-Herstellers kletterte um 27,7 Prozent, der Absatz erklomm das neue Allzeithoch von weltweit 571‘577 Fahrzeugen. Das vierte Wachstumsjahr in Folge unterstreicht den erfolgreichen Transformationsprozess des Unternehmens, der mit der Übernahme durch die Geely Holding 2010 begann. Volvo hat ausserdem seine weltweite Produktion ausgebaut und seine Modellpalette in den vergangenen Jahren sukzessive erneuert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK