Pakete direkt ins Auto: Volvo kooperiert mit Amazon

Pakete direkt ins Auto: Volvo kooperiert mit Amazon
24/04/2018

Zürich – Volvo, der schwedische Premium-Automobilhersteller, kooperiert ab sofort mit dem Internet-Konzern Amazon um Kunden in den USA die Möglichkeit zu bieten, sich ihre Bestellungen direkt ins Auto liefern zu lassen.  

Die Kooperation markiert einen weiteren, bedeutenden Schritt im Ausbau der digitalen, einfach per Smartphone-App bedienbaren, Services der Volvo on Call Plattform. Dieser und weitere neue, digitale Services werden die Art und Weise, wie Volvo Kunden ihr Fahrzeug nutzen, grundlegend ändern.

Der neue Service ist zunächst in 37 amerikanischen Städten und Umgebung verfügbar, weitere folgen. Genutzt werden kann der Dienst von Millionen von Amazon Prime Mitgliedern und der Mehrheit aller Volvo Kunden des Landes.

„Wir wollen das Kundenerlebnis so einfach wie möglich gestalten“, sagt Atif Rafiq, Chief Digital Officer bei Volvo Cars. „Viele Menschen werden es zu schätzen wissen, ihr Paket sicher und zuverlässig in ihrem Auto empfangen zu können, ohne dafür anwesend sein zu müssen. Diese Mischung aus Auto und Handel setzt die nächste Innovationswelle in Gang, und wir wollen uns dabei erneut an die Spitze setzen.“

Die Lieferung ins Fahrzeug („In-Car Delivery“) ist einfach und bequem. Kunden benötigen dafür die Amazon Key App und verbinden ihren Amazon-Account mit ihrem Zugang bei Volvo on Call. Nach erfolgreicher Einrichtung und Festlegung eines Zustellorts können sie auf Amazon.com einkaufen und als Lieferoption „ins Fahrzeug“ auswählen.

Vor der Zustellung des Pakets werden die Kunden per Amazon Key App und Volvo on Call App benachrichtigt. Am Tag der Zustellung parken die Kunden ihr Fahrzeug im Bereich der Lieferadresse, sodass der Fahrer das Paket im geplanten Zeitrahmen zustellen kann. Nach erfolgreicher Zustellung und Verriegelung des Fahrzeugs wird der Kunde benachrichtigt.

„Wir freuen uns, unseren Kunden in den USA die Amazon Key In-car Delivery gemeinsam mit Volvo Cars anbieten zu können“, sagt Peter Larsen, Vice President Delivery Technology bei Amazon. „Ab heute können Prime Mitglieder Millionen von Artikeln auf Amazon.com bestellen und sich ohne Zusatzkosten in ihr Auto liefern lassen. Dies ist eine weitere bequeme und sichere Art, Pakete zu empfangen, und wir sind davon überzeugt, dass unsere Kunden begeistert sein werden.“

Anders Tylman-Mikiewicz, Vice President Consumer Connectivity Services bei Volvo Cars ergänzt: „Schon seit 2015 bieten wir in den nordischen Ländern und in der Schweiz die Lieferung von Bestellungen ins Auto an, und wir finden, dass der Empfang von Paketen genauso einfach und bequem sein sollte wie die Online-Bestellung.“

Die Lieferung ins Auto ist eine von mehreren digitalen Kundenservices, die Volvo über die Volvo on Call Plattform anbietet. Volvo Fahrer können ausserdem kalenderbasierte Navigationsziele an ihr Fahrzeug senden, nahegelegene Tankstellen finden oder sich dabei helfen lassen, ihr Auto auf grossen Parkplätzen oder in nicht vertrauten Strassen wiederzufinden.

Auf ausgewählten Märkten bietet Volvo ebenfalls über Volvo on Call auch eine Car-Sharing-Funktion mit einem digitalen Schlüssel an. Sie erlaubt es Besitzern des Volvo XC40, ihr Fahrzeug mit Familie und Freunden zu teilen, ohne dafür einen echten Schlüssel übergeben zu müssen.

Volvo on Call war bei der Einführung die erste digitale Service-Plattform ihrer Art, ist heute in rund 50 Ländern verfügbar und deckt mehr als 90 Prozent der Volvo Gesamtverkäufe ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK