Vereinte Nationen loben Volvo Cars’ Strategie zur Elektrifizierung

Vereinte Nationen loben Volvo Cars’ Strategie zur Elektrifizierung
22/09/2017

Zurich – Premium-Hersteller Volvo Cars erhält von den Vereinten Nationen Anerkennung für seine bahnbrechende Strategie zur Elektrifizierung. Im UN Global Compact, der weltweit grössten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung, wird Volvo Cars lobend erwähnt.

Der Bericht wurde Anfang dieser Woche in New York beim hochrangigen Jahrestreffen des Global Compact veröffentlicht und konzentriert sich auf die Fortschritte der Mitglieder des Global Compact hinsichtlich der Ziele der UN zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Hervorgehoben werden 10 Vorstandsvorsitzende, die besonders besonders mutige und einschneidende Schritte unternommen haben, darunter Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars.

Ausserdem erkannte der Global Compact Volvo als Mitglied der LEAD-Plattform an, die von den engagiertesten und ehrgeizigsten Unternehmen innerhalb des Global Compact gebildet wird. Als Gründungsmitglied des Global Compact ist Volvo Cars eines von nur 44 LEAD-Unternehmen im Kreis der insgesamt 9500 Mitglieder – und einer von nur zwei Fahrzeugherstellern.

Im Bericht mit dem Titel «Business Solutions to Sustainable Development» (Unternehmenslösungen für nachhaltige Entwicklung) erläutert Håkan Samuelsson die Gründe des Unternehmens hinter der im Juli verkündeten Strategie zur Elektrifizierung.

«Wir setzen auf die Elektrifizierung, weil wir überzeugt sind, dass es für Volvo Cars der richtige Weg in die Zukunft ist und uns stärker machen wird. Das hat einen soliden wirtschaftlichen Hintergrund», so Samuelsson im UNGC-Bericht.

Mit der Ankündigung setzt Volvo Cars als erster bedeutender Hersteller voll auf Elektrifizierung und rückte sie damit ins Zentrum seiner zukünftigen Geschäftsstrategie. Ab 2019 wird jedes neu eingeführte Fahrzeug von Volvo über einen Elektromotor verfügen und so das Ende der Fahrzeuge mit reinen Verbrennungsmotoren einläuten.

Die Ankündigung zur Elektrifizierung markierte in der Branche einen Wendepunkt. Seither sind weitere Hersteller mit ähnlichen Bekanntmachungen dem Beispiel von Volvo Cars gefolgt.

Als Teil seiner Strategie wird Volvo Cars zwischen 2019 und 2021 fünf reine Elektrofahrzeuge einführen, drei Volvo Modelle sowie zwei Hochleistungs-Elektrofahrzeuge der Performance-Marke Polestar. Ergänzt werden sie durch eine Reihe von Diesel- und Benzin-Plug-in-Hybriden und Mildhybrid-Varianten für alle Modelle. Volvo Cars bietet damit unter allen Herstellern das breiteste Angebot an Elektrofahrzeugen.

«Volvo Cars übernimmt damit eine Vorreiterrolle und mittlerweile zeigt sich, dass die Automobilindustrie sich ihrer Verantwortung bewusst wird. Wir sind stolz auf unsere Mitgliedschaft in der LEAD-Gruppe des UN Global Compact und freuen uns über die Anerkennung unserer Vorreiterrolle in der Branche, wenn es um die Elektromobilität der Zukunft geht», so Stuart Templar, Director Sustainability bei Volvo Cars.

Den kompletten UNGC-Fortschrittsbericht und das Interview mit Håkan Samuelsson zur Strategie von Volvo Cars zur Elektrifizierung finden Sie hier: https://www.unglobalcompact.org/library/5431

Im Mai dieses Jahres war Volvo Cars am Firmensitz in Göteborg Gastgeber des halbjährlichen Treffens des UN Global Compact Nordic Network. Es war eine der grössten Zusammenkünfte von Experten für verantwortungsvolle Unternehmensführung aus nordischen Ländern unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen.

 

     

Verwandte Bilder

ID: 207937 ID: 199902 ID: 205075