Volvo Schweiz startet Partnerschaft mit der legendären Air Zermatt

Volvo Schweiz startet Partnerschaft mit der legendären Air Zermatt
02/10/2018

Nicht nur das ikonische Matterhorn hat es zu Weltruhm gebracht, sondern auch die „Air Zermatt“ mit ihren unverkennbaren rot-weissen Helikoptern. Zwischen 1‘600 bis 1‘700 Einsätze führt die Air Zermatt Jahr für Jahr durch und rettet dabei unter anderem und bei verschiedensten Wetterbedingungen verunfallte Berggänger aus Notsituationen. Auch Volvo fühlt sich seit der Markengründung dem Schützen des Lebens verpflichtet. Die beiden Unternehmen starten nun eine Partnerschaft. Ab sofort zählt die Air Zermatt in ihrem Fahrzeugpool auf aktuelle Volvo Modelle.

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Air Zermatt“, sagt Simon Krappl, Director Marketing von Volvo Schweiz. „Das gemeinsame Ziel von Volvo und Air Zermatt Leben zu schützen und Leben zu retten ist eine starke Verbindung – sowohl in der Luft wie auch auf der Strasse.“

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Air Zermatt haben ab sofort die Möglichkeit auf verschiedene Modelle der breiten Modellpalette des Schwedischen Premium-Herstellers zurück zu greifen, welche über den Autovermieter Hertz, den dritten Kooperationspartner im Bunde, abgewickelt werden Im Gegenzug werden auch Volvo Kunden künftig bei Spezialaktionen von Sonderkonditionen bei Air Zermatt und Hertz profitieren können.

In der ganzen Welt ist die Air Zermatt vor allem für die Rettungsflüge mit ihren rot-weissen Helikoptern bekannt. Aber das Unternehmen ist nicht nur bei der Bergung von in Not geratenen Alpinisten oder Wintersportlern stark engagiert, sondern bietet auch Rund-, Taxi- und Transportflüge in der Region um Zermatt an. Dazu kommen zahlreiche Angebote wie Heliskiing oder Heliboarding als einmalige Erlebnisse für Touristen.

„Als Unternehmen mit grosser Verantwortung ist es für uns relevant, dass auch unsere Partner ihre Verpflichtungen gegenüber der Gesellschaft sehr ernst nehmen. Und das trifft auch bei Volvo eindeutig zu“, betont Gerold Biner, CEO von Air Zermatt, abschliessend.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK